…was ein Wochenende. Letzte Woche war’s zu warm und nun war es zu nass. Ansich gibts bei nem Schauer zwischendurch ja nicht viel zu mosern, sofern man seine Zeit nicht auf ner alten, siffigen Kuhwiese verbringt. So geschehen auf dem Stoned From The Underground in Amo.. äh.. Erfurt.Ich für meinen Teil bin schon mit gemischten Gefühlen aufs Festival gefahren, weil immer noch gewissen Krankheitsrückstände in meinem Körper einlagerten, aber die Karten waren schließlich schon gekauft.

Das Festival im betrachtet war eher weniger berauschend. Obwohl das Teil an einer echt coolen Location gelegen ist. Großer, schöner See, viel Rasenfläche und relativ sauber (sofern man sich die 5cm Schlammschicht wegdenkt). Problem war in erster Linie der o.g. Regen, der die hübsche Location in ein Endzeitinferno verwandelt hat.Matsch, Schlamm, Dreck, Siff und nochmehr Schlamm! Dazu hatte ich natürlich keine lange Hose im Gepäck. War schon irgendwie suboptimal. Zum Glück war die Bühne von nem Schützenfestzelt überdacht, sonst wäre es wirklich das Armageddon geworden. Wie dem auch sei… die Bands waren.. ich nenn es mal vorsichtlich „uärgh“. Irgendwie konnte keine Kapelle in meinen Ohren so richtig auftrumpfen, bis auf „Long Distance Calling, Monkey3 und (bedingt) Karma To Burn. Gorilla Monsoon waren auch ganz knorke.

Ansonsten gabs grösstenteils echt seltsames Zeug auf die Lauscher. Optisch sah die ganze Sache ähnlich aus. Besonders als XXX (<- hier den Bandnamen einsetzen, weil vergessen) aufgetreten sind haben sich schon einige Synapsen im Kreis gedreht. Esotherik? Halloween? Ich weiss nicht wie ich das bezeichnen soll. War einfach viel zu durch.. Das heimische (Dorf-) Fussvolk war ähnlich drauf wie mir schien. Nunja. Insgesamt war es garnicht sooo schlecht. Man konnte schon den ein oder anderen Eindruck mitnehmen, einen weiteren Besuch wird allerdings nicht unbedingt lohnen. Mein Auto sah natürlich aus wie Hulle.. Aber das haben wir in bravoröser Teamarbeit wieder gerichtet.

Edit: Festival ohne sinnlos-Geld-verprassen geht nicht, darum hab ich auch was gekauft

+ nen T-Shirt 😛