…ist ja bekanntlich RICHTIG geil! Und langsam aber sicher kehre ich auch in gewisser Weise wieder zu meinen Roots zurück,… d.h.mich interessiert zur Zeit nichts anderes mehr als Geschrubbe. Bezugnehmend auf diesen Post will ich die Zeit einfach mal dazu nutzen, um meine favorisierten musikalischen Errungenschaften der Öffentlichkeit zu präsentieren. Dieser Post ist im übrigen absolut awesome und gorgeous.

Also, wo fange ich denn dann mal an.. ähm ja. Einfach mal mit dem derzeit aktuellsten Krempel: Gojira.


Sehr neu und seeeehr geil. Hab ich mir nach der Empfehlung vom Tim mal genauer angehört und komme zum Fazit „%§I$(„)§$(„)§$()!!!!!!!!!“


Alt und immer noch die totale Gesichtspeitsche.


Neben Corpse irgendwie mein Einstieg in die Knüppelszene. Find ich heute noch hammer… leier kommt von Sinister nur noch scheisse.


Man beachte den part ab 3:25. Sowas wütendes hab ich bis heute nimma gehört 🙂


Grooved wie sau. Quasi Alltime-Fav. Totgehört bis zum geht-nicht-mehr..


Uaaaarrrr! Auch Heute noch ne totale Übermacht.. Bolt Thrower is wie son dicker Panzer der überall drüberrollt. Woher habe ich jetzt den Verleich mit nem Panzer? ach egal.


Habe ca. 2 Monate gebraucht bis ich Zugang zu der Band gefunden habe, bzw bis ich das produzierte Chaos im Kopf sortieren konnte. Von da an hat mich Cryptopsy nichtmehr losgelassen


Noch so ein Groovemonster. Zudem is hier der Tägtgren stimmlich am Werk und Tägtgren = Epic Win.


Nich ganz so Death, dafür aber trotzdem ne 7 Quatrilliarden Kilo schwere Planierraupe ^^


Irgendjemand hat dazu mal geschrieben „Is it possible to be over-talented?“. Das seh ich ähnlich. Nile ist im übrigen auch meine 5* DM Truppe. Noch wesentlich geiler is „Ithyphalic“, aber das wurde komplett von youtube gelöscht.


Ich weiss nich wie oft wir schon Immolation gehört haben in der Vergangenheit. Falls es so eine Zahl geben sollte weiss ich nicht wie man die schreibt. Immolation is auch extrem schwer zugänglich aber Rest.. siehe Cryptopsy.