Menu & Search

Mass VII

15. Juli 2017

Soeben sah ich auf Twitter einen Tweet von der @churchofra mit dem Titel MASS IV FALL 2017 und ich bekam daraufhin sofort einen schwitzigen Schritt. Ich kann überhaupt nicht in Worte fassen, wie sehr ich mich auf das neue Album dieser abgöttisch genialen Band freue. Es ist einfach unfassbar. Amenra wurden innerhalb weniger Monate zu dem, was Tool mir zuvor bedeutete. Die Musik packt mich mit jeder einzelnen Facette, sie treibt mich durch jede erdenkliche Gefühlswelt. Amenra’s Schaffenswerk ist düster, bösartig und hasserfüllt, chaotisch, hoffnungsbringend, poetisch und wunderschön zugleich.

Liveauftritte sind so wahnsinnig beeindruckend, dass sich sämtliche Nackenhaare gen Himmel biegen. Man steht fassungslos an seinem Platz und kann nur schwer verarbeiten, was man sich da gerade ehrfürchtig und völlig verstört angesehen und verinnerlicht hat. Diese Band ist für mich in jedem Belangen eine gnadenlose Kunstform. Sowie optisch, als auch akustisch. Eigentlich habe ich aber alles bereits schon in meinem Amenra Artikel veröffentlicht, deshalb möchte ich mich hier nicht schon wieder darüber auslassen.

Am 31.10. soll es soweit sein, nur wenige Momente nach einem traumatischen Tag, den ich im letzten Jahr erleben musste. Dann erscheint endlich Mass VII. Die Platte wird völlig blind vorbestellt und ich werde sicher nicht enttäuscht. Das kann unmöglich passieren. Das wird nicht passieren.

Meine Fresse bin ich gehyped.

Related article

Moksha

My Sleeping Karma gehören neben Monkey3 zu den absolut krassesten…

Wenn ich noch einmal zu leben hätte…

Klänge verschenken und aufessen.

Die Menschen in meinem Umfeld zeichnet eine Sache aus: Eine…

2 Discussion to this post

  1. Björn sagt:

    Whaaaaaaaaaat?! Wann und wo lässt sich die Platte preordern?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Type your search keyword, and press enter to search