Letzte Woche hatte ich mich, wie hier nachzulesen ist, bei Session Music aufgrund einer ziemlich miesen Lieferung beschwert. Vorgestern erhielt ich eine Antwort vom direkten Geschäftsführer des Unternehmens. 

Jetzt denkt ihr euch bestimmt „Hey,.. jetzt wirds lustig!“. Leider muss ich euch da enttäuschen, da die Antwort doch insgesamt eher unspektakulär ausgefallen ist:

Sehr geehrter Herr Vorwald,

vielen Dank für die Mail.

Natürlich ist es ärgerlich, dass Sie ein Produkt erhalten haben welches nicht Ihren Ansprüchen genügt. Leider haben wir ein solches Modell in rot nicht mehr an Lager und werden es auch in dieser Form nicht mehr reinbekommen.

Wir können den Amp zurückholen lassen und zur Reparatur einschicken oder wir zahlen Ihnen den Kaufbetrag zurück.

Sollten Sie sich für eine Reparatur entscheiden, können wir Ihnen ebenfalls einen Preisnachlass von 10 € anbieten.

Wie gesagt, nix tolles. Allerdings bin ich schon ein wenig froh, dass die mir keinen 2,50m großen Russen vor die Tür geschickt haben.

Ich lass das Ding jetzt reparieren und steck mir den 10er in die Tasche.

Allerdings ist was anderes sehr schönes und tolles passiert, denn heute trudelte endlich meine Rage Against The Machine Vinyl aus England hier ein!

Das Album gehört für mich zu den wichtigsten und meist gehörten Platten überhaupt und yeah.. jetzt hab ichs auf stylischem Vinyl.